Training zum Umgang mit antimuslimischer Hate Speech im Netz 

Erste eigene Veranstaltung der Jungen CIJAG

Im Rahmen des diesjährigen 22. Abrahamsfestes übernahmen aktive Jugendliche eines unserer Programmtermine und verwirklichten vor zwei Wochen (15.10.2022) ihre erste eigenständig geplante Veranstaltung. Während ihrer Planungen zielten sie darauf ein Thema zu wählen, welches insbesondere Jugendliche anspricht und an die Aktualität gebunden ist. Entschlossen und einstimmig entschieden sie sich für ein Antirassismus-Projekt. Unter dem Programmnamen „Training zum Umgang mit antimuslimischer Hate Speech im Netz“ organisierten sie mit der Plattform „beinternett“, ein Kooperationsprojekt für ein respektvolles Miteinander im Netz von „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ und „RAMSA e.V.“, gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung, einen ganztägigen Workshop.

Für 12 Teilnehmende ereignete sich in aktiver Mitarbeit ein lehrreiches Tagestraining. Theoretischer Input zum Thema Rassismus und dessen Umgang, Gruppenarbeiten und Austausch untereinander beschäftigte die Jugendlichen von morgens bis nachmittags. Selbstverständlich wurde mit Obst, Nüssen und Süßigkeiten sowie Pizza in der Mittagspause für eine leckere Verpflegung aller gesorgt. Wir hoffen, dass es für alle Teilnehmenden, genauso wie für unsere Organisatoren, ein bereichernder Workshop war und freuen uns auf weitere Projekte dieser Art.

Gez. Esra Demircioglu

Freitag 18.00 Uhr Illustratorin Pei Yu Chang

Am Freitag um 18.00 Uhr kommt die Illustratorin Pei Yu Chang aus Münster in die Familienbibliothek „Türmchen“.

Sie stellt das Buch, dass sie illusriert hat, im Rahmen des 22. Abrahamfestes vor. Das Rahmenprogramm gestaltet die Gruppe „Drum Circle“ des Vereins „Kulturmäuse“ e.V.

In der Diskussion danach geht es um Besitzverhältnisse: Wem gehört der Schnee, der auf den Boden Jerusalems fällt?
Wem gehört auch der Regen, wenn er auf die Erde fällt? Wem gehören die wärmenden Strahlen der Sonne? Wem gehört das Wasser der Meere?
Wem gehört eigentlich unser Planet?

Wir könnten weiterführen: Wem gehört der Müll, den wir verursachen und wer ist dann für die Entsorgung verantwortlich, wenn nicht wir selbst in unserem Land und nicht die Menschen, die auf Müllbergen leben müssen!

„Ein dickes Brett, das zu bohren gilt!“
Wer gibt uns die Kraft? Wer sind unsere Vorbilder?

Wir möchten junge Erwachsene und alle Interessierten herzlich einladen!

Beatrix Ries

22. Abrahamsfest 2022 – Filmabend „Schwarze Adler“ am FR 28.Okt. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Loe-Studio Marl – Hülsstr. 23, 45772 Marl.

Anmeldung im i-Punkt, Tel. 02365 – 99 43 10

Wir laden ein zum Film „Schwarze Adler“, den wir in Kooperation mit der Stadt Marl in den Loe-Studios, Loestraße in Marl-Hüls zeigen.
Freitag, 28.10.22 um 19.30 Uhr!
Moderiert wird die Veranstaltung von Michael Kleinschmidt, dem bekannten Filmpädagogen und auch Mitinitiator des Kirchl. Filmfestivals in Recklinghausen.

Eingeladen haben wir besonders Verantwortliche im Bereich des Sports über den städtischen Koordinator André Mölleken. Er hat die Sportvereine mit dem begefügten Flyer eingeladen!
Ebenso eine besondere Einladung bekamen die Schiedsrichter:innen hier im Kreis RE.

Der Eintritt ist kostenlos.Im Anschluss an den Film bleiben wir zu einer Diskussion über das Thema „Rassismus in den Sportstadien“.

Für Rückfragen stehe ich zur Verfügung!


Beatrix Ries
(Öffentlichkeitsarbeit CIJAG-Marl)
mobil: 0176-61220952