CORONA

Was tun bei Verdacht?
Mehrsprachige Infoblätter der Johanniter Unfallhilfe
 - englisch, dari, arabisch, farsi, türkisch, russisch, italienisch, französisch
abrufbar über den BUMF

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/

Am Sonntag, 16. Feb. 2020 um 16 Uhr gab es in der Synagoge in RE nicht mal mehr einen Platz für weitere Stühle oder Stehplätze. Beim anschliessenden gemütlichen Teil kam es zu vielen Gesprächen. Eingeladen hatten:die Jüdische Kultusgemeinde Kreis RE und die CIAG RE=Christlich-Islamische Arbeitsgemeinschaft RE. Sehr wohltuend waren Aussagen und  die gleich berechtigte Mitwirkung von Jüdischen, Christlichen und Muslimischen AkteurInnen im Ablauf dieser Veranstaltung. Bei Nachgesprächen kam die Frage auf, ob wir nicht alle zum gleichen Gott beten und daher sich die Frage stelle: wie reden wir bei solch einem Friedens-Gebet der Religionen zu Gott? Indem  unterscheidende Titel wie z.B. "Allah" gesprochen werden oder - so wäre es besser - indem durchweg von allen Abrahamitischen Religionen bei solch einem Anlass in gemeinsamer Anrede "Ewiger" oder "Gott"  erklingt. Es macht zumindest in der Wirkung beim Zuhören einen Unterscheid, ob zu hören ist: Allah hat recht - oder Gott hat recht bzw Ewiger hat recht. 

gez. Hartmut Dreier

 

Viele Fotos  bei Fotogalerie, Fotograf: Alexander Libkin/Jüdische Kultusgemeinde Kreis Recklinghausen