Fotos: Jens Flachmeier

Unter dem Motto "Abraham to go:Interreligiöses Gespräch" bekam das erfahrene Team des Abrahamhauses aus Marl jetzt die Gelegenheit einen -wie stets sehr praxisorientierten - Workshop beim Deutschen Ev.Kirchentag in Dortmund durchzuführen.

Am Freitagabend trafen sich rd. 45 Kirchentagsteilnehmer*innen im Vortragsraum der DASA(Arbeitswelt Ausstellung),die für die Dauer des Kirchentages zum "Zentrum für Christen und Muslime" geworden ist, um unter Moderation des Abrahamhausteams über  Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten der drei Religionen ins Gespräch zu kommen. Die eigens dafür nach Dortmund transportierte und aufgestellte Ausstellung des Abrahamhauses bot einen eindrucksvollen und motivierenden Rahmen für einen intensiven und anregenden Austausch. Nach drei sehr kurzweiligen Stunden konnten alle Beteiligten den Kirchtagsabend mit guten Impulsen für die Weiterarbeit beschließen.

Fazit: Der "Kirchentagsauftritt" war rundum gelungen, was nicht zuletzt durch viele zufriedene Gesichter in den Reihen der Teilnehmenden abzulesen war.

Für das Abrahamhausteam

Jens Flachmeier